Auflösung der Schülerfirma WWA

Pressemitteilung vom 03.12.2010

Seit 2007 können die Bürgerinnen und Bürger Alt-Aluminium im Born­heimer Rathaus ab­geben. Dies geht auf die damals gegründete Schülerfirma WWA (Wir wollen Aluminium) des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums zurück. Nachdem die verantwort­liche Lehrerin, Gisela Echterhoff, weggezogen und die Schülerfirma aufgelöst worden ist, sorgt ab Dezember 2010 die Kreisgruppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland – BUND – dafür, dass das im Rathaus abgegebene Aluminium abgeholt, zwischengelagert und zum Metallverwerter gebracht wird. Der dort erzielte Erlös soll in das Projekt "Quarzgrube Brenig" des BUND fließen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Stadt Bornheim.